54a Maria.jpgDr. Arno Zifko

 


Für Dr. Arno Zifko stehen seit vielen Jahren Menschen und ihre Lebensgeschichten im Mittelpunkt. Er widmet ihnen Aufmerksamkeit, Respekt und Liebe.

Seit 1989 ist Dr. Arno Zifko Facharzt für Orthopädie, orthopädische Chirurgie, Rheumatologie und Sportarzt.  Neben seiner medizinischen Tätigkeit gilt seine Aufmerksamkeit der darstellenden Kunst, der Malerei.
Während seines Medizinstudiums in Wien war Dr. Arno Zifko Gasthörer an der Hochschule für bildende Kunst.  Seit dieser Zeit ist er national als auch international zu Ausstellungen eingeladen worden.

Seine Werke, gern gesehen in Museen, Ausstellungen und Galerien, sind ein wertvoller österreichischer Beitrag in der Verknüpfung von Kunst und Wissenschaft.  Künstlerkollegen bezeichnen seine Werke als Ausdruck seelisch unbewusster Empfindungen als stumme Poesie in unbewusster, aber wirksamer Betrachtung des Göttlichen und des Wahren.  Seine Liebe zur allumfassenden Schöpfung und zum Menschen wird in seinen Werken erkannt und geschätzt.

Sein künstlerisches Schaffen widmet Dr. Zifko auch karitativen Projekten.  Er unterstützt zum Beispiel seit 1999 eine weltweit tätige Arbeitsgemeinschaft christlicher Ärzte mit einem Kalenderprojekt seiner Bilder.  Seien Unterstützung ermöglicht wichtige medizinische Projekte.

Die Verknüpfung von Kunst und Medizin gelingt Dr. Arno Zifko immer wieder, beispielsweise mit einer Ausstellung während der norddeutschen Orthopädentagung in Hamburg  6/2005 als Rahmenprogramm oder in der Univ.-Klinik Göttingen in Rotenburg an der Wümme  4/2006.  Auf diese Art und Weise wird Kunst, Medizin und Kultur verbunden und somit auch Österreich im Ausland auf hohem Niveau präsentiert.

 

Goldenes Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich seit 2011

 

 

Gedanken über das künstlerische Schaffen von Arno Zifko

 

 

Prof. Silvia Loinger           26a Reziprok.jpg

 

Ehrenpräsidentin der Künstlervereinigung „Die Spirale"
„Er malt nicht nur das reale Abbild der Natur, sondern die visionäre und geistige Spannung, die Aussagekraft, die Pointierung der Farbharmonie.  Die Stilisierung der Form unter bewusster Beschränkung auf das Wesentliche, das heißt: die Vermittlung der künstlerischen Kräfte, des reinen des inneren Bildnisses."

 

Prof. Dr. Otto Vicenzi       35.tene .jpg

 

Klassische Philologie und Pädagogik
„Dr. Arno Zifko´s Wirken als Künstler weist durch seine gleichzeitige Arbeit als Art eine besondere Begnadung aus: das tiefe Verständnis der Natur und die Hingabe an den Menschen... Ob es sich um Landschaften oder Menschengestalten handelt, immer werden durch Farbgebung und Linienführung, durch Licht und Schatten Gefühle wachgerufen, die dem Betrachter durch ihre Schönheit ein zutiefst beglückendes Gefühl, ein wirkliches „Erlebnis" vermittelt.

 

Prof. Günther Frank        33a cliften.jpg

 

Künstler in vielen Facetten:
Malen, Schreiben, Bühne, Film, Fernsehen und Hörfunk
Es ist nicht nur Dr. Zifko´s Liebe zu den Menschen, auch der Künstler Arno Zifko malt und zeichnet mit den Augen der Liebe.  Seine Bilder sind stumme Poesie in unbewusster, aber wirksamer Betrachtung des Göttlichen und Wahren.  Man spürt, dass Arno Zifko gläubig ist.  Er glaubt an Gott und glaubt an das Gute... damit es in der Welt bleibt!  Seine Bilder sind Seelenlandschaften, die das Wachsen und Vergehen der Natur ausdrücken, gleich dem ewigen Zirkulieren von Kommen und Gehen im menschlichen Leben.  Zifko hört auf seine innere Stimme, die sich in der Stunde der Inspiration in sichtbarer Form verkörpert.

 

Peter Mokrus                      21. vision--.jpg  

 

1.Vorsitzender des Kunstvereins Rotenburg

„Auf den ersten Blick dominieren kräftige Farben, auf fast allen Bildern finden wir die Farbe Gelb, die häufig aus dem Bildmotiv herausstrahlt und den Betrachter fasziniert.  Es sind Landschaftsbilder reale oder imaginäre, die eindrucksvoll durch Farbe Lebendigkeit versprühen und durch einen kräftigen pastosen Pinselstrichgekennzeichnet sind.  Bei allen Bildern findet man neben einem Titel auch ein Wort aus der Bibel, bisweilen das Zitat eines Menschen.  Das Bild, der Titel und das vom Künstler verwendete Zitat bilden eine Einheit, regen zum Nachdenken an.  Plötzlich sieht man ein Bild mit anderen Augen, kann verstehen, welche Motivation den Künstler beflügelt hat.  Bild, Spruch und Titel sind als Dreiklang zu begreifen.  Das Eindrucksvolle von den Bildern ist sicher auch, dass jedes Bildmotiv sorgsam durchdacht wird".