Fuchs.jpgl     

Clemens Maria Fuchs


Clemens Fuchs wurde am 11. März 1982 in Wien geboren. Seine Eltern sind
Cornelia und Michael Fuchs, beide sind akademische Maler. Seine Kindheit
und Jugend verbrachte Clemens Fuchs in Klosterneuburg. Während seiner
Schulzeit hat Clemens Fuchs Unterricht bei seinem Vater Michael Fuchs im
klassischen Zeichnen erhalten.
Clemens Fuchs ging 2001 nach Florenz wo er zunächst an der ’Angel
Academy of Art’ und dann in den ’Charles H. Cecil Studios’ studiert. An
diesen renommierten Schulen erlernt er die Portrait- und Aktmalerei. In
Florenz hat er auch die ersten Ausstellungen. Clemens Fuchs machte
ausführliche Studienreisen durch Italien und ganz Europa wo er Museen und
Kulturdenkmäler besuchte und die großen alten Meister studierte.
In den Jahren 2008 bis 2010 unterrichtet Clemens Fuchs an den ’Charles H.
Cecil Studios’ in Florenz.
Clemens Fuchs kehrte nach Wien zurück um dort seine Karriere als
Portraitmaler zu beginnen. Er präsentiert sein Werk in europaweiten
Ausstellungen und malt an Portraitaufträgen und eigenen Kompositionen.
Seine Werke befinden sich in zahlreichen privaten und öffentlichen
Räumlichkeiten in Europa und den USA.
2012 malt Clemens Fuchs in Zusammenarbeit mit seinem Vater Mag. Maler
Michael Fuchs ein Altarbild für die Seminarkirche in Guatemala City.
In den Jahren 2014 und 2015 malt Clemens Fuchs Altarbilder und
Heiligenbilder für die Wiener Karlskirche. Er nimmt auch an einer
internationalen Wanderausstellung zum Thema Sakrale Christliche Kunst in
New York City, Moskau und Peking teil.
2016 vollendet Clemens Fuchs das Portrait des Kardinal Erzbischofs von Prag
S.E. Duka, für die Ahnengalerie des erzbischöflichen Palais in Prag.

IMG_0970.jpg