FOTO_Feinig(Farbe,lachend).jpg

 

 

Tonč Feinig


Nach erstem Unterricht an der Slowenischen Musikschule (Slovenska glasbena šola) in Suetschach/Sveče (Kärnten) wechselte Tonč Feinig mit 16 Jahren ans Kärntner Landeskonservatorium in die Jazzklavier-Klasse von Harald Neuwirth und spielte in dieser Zeit bereits in verschiedenen Bands. Am Königlichen Konservatorium in Den Haag setzte er ab 1994 seine Studien bei Frans Elsen, Rob van Bavel und Rob van Krefeld fort und erhielt parallel dazu bei Rachel Gould und Jeanne Lee drei Jahre lang Unterricht in Jazzgesang. Im Jahr 2000 schloss er hier (auch in den pädagogischen Fächern) sein Studium mit dem Master of Music ab.

Seit Herbst 2002 ist Tonč Feinig als selbstständiger Musiker, Komponist und Produzent international tätig. Seit einigen Jahren widmet Feinig sich verstärkt dem Gesang, so wird  für 2019 das erste Solo-Album mit Gesang erwartet.

Der Künstler verfolgt eine rege Studioarbeit mit eigenen Projekten sowie mit Nachwuchsbands und arbeitet mit Chören, so z.B. mit der Singgemeinschaft Oisternig, und schreibt auch Musik für Theaterproduktionen und Filme. 

Als Dozent wirkt Tonč Feinig bei diversen Workshops (Zagreb, Tainach/Tinje, Carinthische Musikakademie Stift Ossiach, Music Academy Doha, Katar).

 

Auftritte in Europa und darüber hinaus,  z.B.  Juli 2017 auf der World Expo in Astana, Kasachstan, November 2018 am European Jazz Festival in Doha, Katar.