robert_gillinger.jpgROBERT GILLINGER-BUSCHEK
Robert Gillinger-Buschek (geboren 1973 in Linz) absolvierte sein Studium bei Milan Turkovic in Wien. 1994-2001 war er Mitglied des Bruckner Orchesters Linz, seit 2001 Engagement bei den Wiener Symphonikern (1., 2., 3. Fagott und Kontrafagott) und Lehrauftrag an der Musikuniversität Wien. Beschäftigung mit historischem und modernstem (Kontraforte) Instrumentarium. Er spielte in allen Wiener Opern- und Konzertorchestern und ist Erster Fagottist der Wiener Kammerphilharmonie, des Wiener Konzertvereins und der Vienna Classical Players.Mitglied der Ensembles Elliott Carter Quintett, triple tongue vienna, Ensemble 1080, Wiener Kammermusiker, Bläsersolisten der Wiener Symphoniker, Barockensemble der Wiener Symphoniker, Bläserquintett der Wiener Symphoniker sowie des Ensemble Reconsil und des Ensemble EIS (Ensembles für Neue Musik). Als Gast musizierte er mit dem Klangforum Wien, dem Ensemble Modern Frankfurt, dem Ensemble Modern Orchestra (Europa-Tournée unter Pièrre Boulez), den Wiener Virtuosen, u.a. solistische Auftritte, v.a. im Bereich Neuer Musik (z.B.: 2001 Friedrich Cerha, "Doppelkonzert", im Wiener Konzerthaus; 2007 »Knoten« für Fagott & Kammerorchester von Gerald Resch im Wiener Musikverein; 2008 »Butterfly Stories« für Flöte, Fagott/Kontraforte & Ensemble von Roland Freisitzer; geplant: Konzert für Fagott & Kammerorchester von Bernd Richard Deutsch, »Kollaps«-Konzert für Kontraforte & Ensemble von Pèter Köszeghy, Konzert für Kontraforte & Ensemble von Frederik Österling). Im Sommer 2006 erschien eine CD mit Fagottkonzerten von Vivaldi und Telemann, im Frühjahr 2008 die Solo-CD »Passagen« mit Musik von Katharina Klement, Christoph Herndler, Daniel de la Cuesta, Jorge Sánchez-Chiong und Gerald Resch. 2009 erscheint in der Edition Ö1 eine CD mit neuen Kompositionen für Bläsertrio (triple tongue vienna, Musik von Christof Dienz, Lukas Haselböck, Erland Freudenthaler, Alexander Wagendristel, Christoph Herndler und Roland Freisitzer). Widmungsträger zahlreicher Solostücke und Konzerte für Fagott und Kontraforte. 2002-2004 Dozent beim Oboe-Fagott-Festival (»OFF«) Kremsmünster, seit 2005 alljährlich beim OFF Izola / Slowenien.