Gesamtprogramm der „Kulturspitzen Aflenz" 2010



Sonntag, 16. Mai 2010 | 19.00 Uhr

 

Festsaal der Gemeinde

Eröffnung
mit Oliver Zeisberger (Moderation) und Power! Percussion (Rhythmus-
Sensation), tänzerisch begleitet von Mary Scherzer

 

Montag, 17. Mai 2010 | 19.30 Uhr Prälatur / Propstei

 

"Kurios-Virtuos" mit Milan Turkovic, Richard Galler, Robert
Gillinger-Buschek, David Seidel
Lesung: Ingrid Wendl
Neben Werken von Des Pres, Prokofjev, Strauß, Bizet, Gershwin, Seiber &
Brubeck, hören Sie Texte von Kästner, Fried, Updike, Eco, Morgenstern,
Roth, Bachmann und Neruda

 

Dienstag, 18. Mai 2010 | 19.30 Uhr Prälatur / Propstei

 

Liederabend Jeanette Roeck, Sopran; Ernst Kubitschek,
Cembalo
Singt aus dem Notenbüchlein der Anna Magdalena Bach, sowie Geistliche
und profane Lieder von Johann Anastasius Freylinghausen (1670 -
1739),Aus "Musicalisches Gesang - Buch" des Georg Christian Schemelli
(1736)

 

Mittwoch, 19. Mai 2010 | 19.30 Uhr Prälatur / Propstei

 

Ulrike Beimpold
Liest aus Ihrem Buch "Eine Birne Namens Beimpold" amüsante
Geschichten über das Burgtheater

Donnerstag, 20. Mai 2010 | 19.30 Uhr Prälatur /Propstei

 


"Eine Weltreise mit Fritz Kreisler" Ernst Kovacic, Violine;
M. Hoursiangou, Klavier.
Texte aus dem Wien des fin de siècle

 

Freitag, 21. Mai 2010 | 19.30 Uhr Prälatur / Propstei

 

Paul Badura - Skoda
Spielt Werke von Mozart, Haydn und Beethoven auf einem Hammerklavier
von Johann Schantz (ca. 1790 - Sammlung Badura-Skoda)

 

Samstag, 22. Mai 2010 | 19.30 Uhr Festsaal / Propstei

 

"Ewig dein Mozart" mit Max Müller, Bariton &
Volker Nemmer, Klavier
Max Müller ("Michi Mohr" bei den Rosenheimcops!) singt Mozart Lieder
und liest aus dessen Briefen

 

Sonntag, 23. Mai 2010 08.30 Pfarrkirche Aflenz

 

ab 08.30 Uhr feierlicher Festgottesdienst
ab 10.00 Uhr Jazzbrunch mit dem Jonny-Schlögel Trio im Innenhof der
Propstei

 

 

 

Während der ganzen Veranstaltungswoche werden in den Räumen

der Propstei Aflenz neben den Bilder des akademischen Malers

Gottfried Pengg-Auheim, Drucke von Diether Schlinke

sowie Skulpturen und Werke von Susanne Täubl ausgestellt